HuBBaMotion
[Interview] Maurice aka Sacti0n.

Als jahrelange Redakteurin des HuBBa Hotels habe ich nicht schlecht gestaunt, als Maurice (früher Sacti0n.) höchstpersönlich um ein Interview bei mir bat. Die meisten Leser haben mit Sicherheit schon die ein oder andere Diskussion oder Streiterei mit ihm geführt oder haben doch wenigstens bereits ein - oft negatives - Bild von ihm. Genau aus diesem Grund ist es mir eine Ehre ihn interviewen zu dürfen und euch seltene Einblicke in Maurices Welt zu gewähren.

Maurice: "Ich bin Maurice [...] und bin seit 2008 treuer User des HuBBa Hotels. Zudem bin ich noch der Fanseitenbesitzer von HuBBaFever."

Maurice: "[...] Irgendwann kam es dazu, dass ich den "Zugang" zur Retroszene fand und dann wurde mir ziemlich schnell klar, dass ich das HuBBa Hotel am sympathischsten und ehrlisten finde. Dies hat sich dann auf die Dauer bewiesen."

Maurice: "Ok das ist vielleicht ganz lustig, da ich die Idee mit HuBBaFever gar nicht als Erster hatte. Damals als iHuBBa (ehemalige Fanpage) zu gemacht hat, kam Phil (image) zu mir und fragte ob wir nicht eine Fanseite erstellen möchten, da es halt iHuBBa nicht mehr gab. Dann haben wir Abu (Jeffro) gefragt ob er uns da nicht ein wenig helfen könnte und dann ist es auch passiert."

Maurice: "[...] Es sollte ein Allrounder werden, der alles anbietet. Nun wurde daraus leider nichts aus verschiedenen Gründe (z.B. mein Ruf, sinkende Userzahlen, Interessen an Fanseiten generell). Jetzt fokussieren wir uns aber voll und ganz auf den Faktor Preisliste, was auch laut den Besucherzahlen sehr gut bei den Usern ankommt"

Maurice: "Also viele sehen in mir scheinbar den bösen, frechen und auch asozialen Jungen, der nie von Streit genug bekommen kann. [...] Ich gebe Menschen gerne das, was sie mir geben. Ich denke ich habe da einfach eine Art Abwehrsystem in mir drinne, dass sich einfach wehren will, weshalb ich oft Dinge sage, die ich ganz anders meine als sie rüberkommen. [...] Ich sage hier so blöd es vielleicht klingt: Ich hasse und verabscheue es zu beefen. [...] Ich möchte dazu noch sagen, dass [...] ich auch einfach offen meine Meinung preis gebe, was vielen einfach nicht gefällt, aber so bin ich nun mal als Person [...]. Klar gab es oft Sachen, die ich hätte netter sagen oder einfach sein lassen können. Hier entschuldige ich mich auch bei jedem, der sich angesprochen fühlt."

Maurice: "Also stelle Freunde und Familie über mein eigenes Leben, geht es einer Person schlecht [...] versuche ich mit aller Kraft dies zu ändern. Ich helfe außerdem sehr gerne Leuten, die mit dem Pixeln anfangen, ich bin nur sehr direkt und ehrlich, damit muss man dann schon umgehen können [...]. Ich rede/schreibe auch sehr gerne über tiefgründige Themen, solche Gespräche machen mir sehr viel Spaß."

Maurice: "Für mich ist es sehr wichtig, dass sich kein Mensch auf der Welt für einen anderen Menschen verbiegen soll. Schließt sich eine Tür, öffnet sich irgendwo die nächste Tür."

Aktuell arbeiten Maurice und -Ersetzbare. an einem neuen Case Opening Set für HuBBaFever. Den treuen HuBBaMotion-Lesern zeigt er ein exklusives Rare des Sets bereits im Voraus:

Maurice: "[...] und zwar stört es mich, dass wir alle (Team, Fanpages, Community) momentan sehr toxisch drauf sind. [...] Ich finde, dass wir mit Major Fortune da einen Schritt in die richtige Richtung gemacht haben und bin darauf auch sehr stolz. Jedoch sollten wir uns alle mal beruhigen und zusammen halten. Ich möchte das auch öffentlich sagen, denn wir machen das Ganze hier nicht für uns, sondern für das HuBBa Hotel, so wie seiner Community."

Ich habe das Interview mit Maurice sehr genossen, denn er machte einen reflektierten Eindruck auf mich. Verglichen zu dem Maurice, den ich vor ein paar Jahren - auch Monaten - noch kannte, scheint er eine große persönliche Entwicklung zu machen.

Das HuBBaMotion Team wünscht HuBBaFever auch weiterhin viel Erfolg und freut sich auf das kommende Set.



Kommentare wurden deaktiviert.
vor eineinhalb Jahren
ich will natürlich keinem was unterstellen, aber für mich kommen viele Phasen im Interview sehr heuchlerisch rüber. ich denke wenn man das bedürfniss hat sich bei jemanden zu entschuldigen kann man das persönlich machen, und muss es nicht verallgemeinern in einem Interview.
vor eineinhalb Jahren
Hass und straightup Beleidigungen sind keine Meinung und hoffentlich auch kein Charakterzug! @Maurice "Für mich ist es sehr wichtig, dass sich kein Mensch auf der Welt für einen anderen Menschen verbiegen soll." - solange sie dir ins Bild passen und nach deiner Meinung tanzen. Ich wünsche dir alles Gute der Welt und hoffentlich ist dieses Interview der Anfang eines Sinneswandels. Aber die Entschuldigung kommt mir nicht ehrlich rüber, da sich der Rest eher wie eine Rechtfertigung deines "asozialen" Verhaltens liest.
vor eineinhalb Jahren
Ich werde hier nicht öffentlich über dieses Thema reden. Wenn es Beschwerden zu konkreten HuBBaMotion Usern gibt, dann wende dich bitte privat (vorzugsweise über Discord) an: hellbreesrawr#1317, justiin#2102 oder an stella#2567
SZA
vor eineinhalb Jahren
Und ich finde nicht gut, dass man einem permanent gebannten User die Möglichkeit geben sollte, überhaupt was abzutippen. Da wären mir dann "anonyme" Kommentare lieber.
SZA
vor eineinhalb Jahren
@KerriGoldExtra bringt es auf den Punkt. Taten müssen folgen.
SZA
vor eineinhalb Jahren
@DrunkInLove Ich find auch, dass ein großteil der Kommentare in Ordnung sind. Trotzdem muss ich erwähnen, dass hier jeder seinen Part dazu beitragen möchte und vielen Leuten einiges auf der Seelie liegt. Es ist einfach viel negatives passiert, was die Leute verständlicher Weise aufwühlt, und da leider nie möglich war Kritik oder ähnliches anzusprechen geschweige denn bei Ihm selber das Gespräch zu finden, nutzen die betroffenen natürlich diese Option. Ich kann es verstehen.